News

Binder+Co gewinnt
14. steirischen Exportpreis

Am 7. Juni 2018 fand in Graz der 14. steirische
Exporttag statt. Zu diesem Anlass wurden als
Höhepunkt auch die steirischen Exportpreise
verliehen. 47 Vorzeigebetriebe aus der ganzen
Steiermark haben sich in den Kategorien "Klein-,
Mittel- und Großunternehmen" für den steirischen
Exportpreis beworben. Binder+Co setzte sich mit
dem Projekt "Rubinsortierung mit der MINEXX
Sortieranlage" gegen seine Mitbewerber in der
Kategorie "Großunternehmen" durch und gewinnt
damit den 14. steirischen Exportpreis.

WEITERLESEN
Durch die enge Zusammenarbeit mit internationalen Spezialisten, Partnern vor Ort sowie maßgeschneiderten Lösung für unsere Kunden ist Binder+Co derzeit einer der führenden Hersteller von Sortiersystemen, die ihren Einsatz unter anderem auch im Primärrohstoffbereich finden. Die steigende Nachfrage und der damit verbundene Bedarf an der Sortierung von optisch ähnlichem und optisch nicht unterscheidbarem Material legten den Fokus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung auf die sensorgestützte Sortierung. 2017 verkaufte Binder+Co die ersten MINEXX Sortiermaschinen zur Sortierung von Rubinen an einen der weltweit größten Lieferanten von farbigen Edelsteinen.

Seit 124 Jahren ist Binder+Co als Maschinen- und Anlagenbauer im Bereich der Primär- und Sekundärrohstoffindustrie tätig. 370 weltweit tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen zum weltweiten Erfolg und der Sicherstellung einer Exportquote von deutlich über 90% bei. Alleine im Jahr 2017 wurden Lieferungen in mehr als 64 Länder getätigt. Die am Standort in Gleisdorf gelegene Produktions- und Fertigungsstätte verleiht Binder+Co dabei jene Flexibilität und Qualität, die international gefragt ist. Binder+Co ist mit fünf Tochterunternehmen und mehr als 40 Vertriebspartnern ein ausgezeichnet vernetztes Unternehmen. Der kurze Weg zum Kunden steht dabei im Vordergrund.
Die Binder+Co Gruppe
Binder+Co ist als Spezialist für Aufbereitungs-, Umwelt- und Verpackungstechnik Weltmarktführer in den Bereichen Siebtechnik und Glasrecycling. Die Binder+Co Gruppe besteht aus der Binder+Co AG, den vier 100%-Töchtern Comec-Binder S.r.l., Bublon GmbH, Binder+Co Machinery (Tianjin) Ltd. und Binder+Co USA Inc. sowie dem Joint Venture Statec Binder GmbH (50,7 %).

Fotos: © ICS, Milatovic

 

Erfolgreiche Inbetriebnahme
des ersten CLARITY multiway
in den USA


Mit Mitte Mai 2018 ist das CLARITY multiway Sortiersystem
für Leichtverpackungsabfälle bei unserem Kunden Carry All
Products Inc. (CAP) in den USA erfolgreich in Betrieb gegangen.
Binder+Co setzt damit einen wichtigen Schritt im Recycling
von Plastikmüll.

WEITERLESEN
Details zum CLARITY multiway:
Die CLARITY multiway Sortieranlage ist ab sofort in Connelsville, PA zur "Single-Stream-Aufbereitung" im Einsatz. Die als Drei-Wege-System konzipierte Maschine sortiert aus zwei Tonnen an gemischtem Plastik pro Stunde zwei Wertstoffe, die für den Wiedereinsatz verkauft werden. Das mit NIR-Technologie (Nahinfrarot) ausgestatte Sortiersystem produziert mit nur einem Sensor eine hochwertige PET- und eine hochwertige HDPE-Fraktion.
Binder+Co und die Firma CAP arbeiten seit mehr als 20 Jahren äußerst erfolgreich zusammen: CAP betreibt drei Glasrecycling Anlagen in Pennsylvania (Allentown, Connelsville und Mt. Pleasant) ausschließlich mit Binder+Co Maschinen. In Summe ergibt das ca. 30 CLARITY Sortiersysteme!

Bild: li. Mark Romesburg (Plant Manager bei CAP Connelsville), re. Ulrich Neuhold (Inbetriebnahmetechniker von Binder+Co)

Binder+Co auf der
IFAT 2018

Dass die Branche der Umwelt-
technolgie derzeit boomt, hat sich
für Binder+Co auch auf der Weltleit-
messe IFAT in München gezeigt.
Stark gestiegene Interessenten- und
Besucherzahlen sprechen eindeutig
dafür.

WEITERLESEN
Der Mühleinführ-Stopp Chinas hat es notwendig gemacht, als Technologieführer darauf zu reagieren und die Probleme des Marktes als Grundlage für eine Produktentwicklung heranzuziehen.
Binder+Co präsentierte auf der IFAT das CLARITY multiway Sortiersystem für Leichtverpackungsabfälle, das mit nur einem Sensor bis zu 5 hochwertige Fraktionen (puls einem Durchlaufprodukt) produziert. Somit können die erforderlichen Produktqualitäten des Sekundärrohstoffes gewährleistet und ein weiterführender Einsatz der Kunststoffabfälle ermöglicht werden.
Der Zuspruch und die Nachfrage unserer Besucher auf der IFAT hat gezeigt, dass wir uns hier auf dem richtigen Weg befinden. Platzsparende Systemlösungen, die vielfältig adaptierbar sind und hohe Produktqualitäten garantieren entsprechen dem Puls der Zeit und sind die Technologie der Zukunft.
So betrachtet war die IFAT für Binder+Co ein voller Erfolg!

Girls' Day bei Binder+Co

Am 26. April 2018 nahm Binder+Co am größten
weltweit stattfindenden Berufsorientierungsprojekt
für Schülerinnen, dem Girls' Day, teil. 10 Mädchen
aus dem Bezirk Weiz hatten hier die Gelegenheit
unser Unternehmen aus erster Hand kennen-
zulernen und dabei Einblicke in die Verarbeitung
verschiedenster Materialien zu bekommen.

Binder+Co unter
den Gewinnern
beim Green Tech
Jam 2018

Beim österreichweiten interdisziplinären
Hackathon „Green Tech Jam 2018“
tüftelten Studierende am Quellcode
einer grünen Zukunft. Bei dem
studentischen Wettbewerb wurden
digitale Dienstleistungen für die
Umwelttechnik von morgen
programmiert. Mit an Bord waren
dabei neben Binder+Co sieben
Top-Unternehmen aus der Steiermark
und Kärnten.

WEITERLESEN

Quellcode für eine grüne Zukunft

Was haben Augmented Reality, Machine Learning und Internet of Things gemeinsam? Sie sind nur eine kleine Auswahl an aktuellen Themen, die beim Green Tech Jam, dem Hackathon des Green Tech Clusters und der Technischen Universität Graz, im Mittelpunkt standen. Bei diesem studentischen Wettbewerb tüftelten, konzipierten und programmierten rund 30 Studierende aus ganz Österreich zwei Tage lang an Lösungen für eine nachhaltige Zukunft.
 

Gefragt sind smarte Konzepte

Uwe Schöneich war für Binder+Co vor Ort und stand den Studentinnen und Studenten mit Rat und Tat zur Seite. Schlussendlich gab es drei Gewinnerteams, die sich jeweils über ein Preisgeld von 2.500€ freuten. Das Binder+Co Siegerteam präsentierte eine smarte Lösung zur Identifikation von Maschinen mithilfe einer Smartphone-App und der Anwendung von Augmented Reality Brillen.

 

Binder+Co gewinnt
WirtschaftsOskar


Zeitgleich mit der Oscar-Verleihung fand
auch die Vergabe der WirtschaftsOskars
2018 statt. Wir sind sehr stolz darauf
bekannt zu geben, dass wir in der
Kategorie "Trendsetter" gewonnen
haben. 🏆

Vlnr: Generalkonsul Andreas Launer,
President & CEO Binder+Co USA Inc.
Mario Stockreiter, Wirtschaftsdeligierter
Walter Koren

WEITERLESEN
Binder+Co setzt neue Maßstäbe für das Glasrecycling in den USA. Neue Regulierungen zur „zero waste“ Politik machen den US-Bundesstaat Colorado zu einem perfekten Startpunkt für Binder+Co’s Technologie. Mit CLARITY, einem State-of-the-Art Sensor basierten Sortiersystem, werden jährlich 80.000 Tonnen Glasscherben zu wiederverwertbaren Flaschen. Die Glasrecycling-Quote in Colorado steigt damit von 6,25% auf 21,65%.
Die Partnerschaft mit dem größten Altglas-Aufbereiter der USA Strategic Materials verspricht eine nachhaltige und steile Erfolgskurve.

Bildquelle: Jim Lee

Binder+Co beim
Bergbau Seminar
in Leoben

Der Fachausschuss für Aufbereitung
im Bergmännischen Verband Österreichs
hat von 25. bis 26. Januar in Leoben das
Seminar mit dem Thema „Fortschritte bei
der Aufbereitung primärer und sekundärer
Rohstoffe – Maschinen, Verfahren,
Produkte“ veranstaltet.

WEITERLESEN
Ziel dieses jährlichen Seminars mit begleitender Fachausstellung ist es, Mitarbeitern der Mineral- und Sekundärrohstoffindustrie, der Maschinenhersteller und des Anlagenbaues, von Behörden, Dienstleistern, sowie Studierenden und Lehrenden von Universitäten und Fachhochschulen einen intensiven Informationsaustausch rund um diese herausfordernde Themenstellung zu ermöglichen.
"Diese Veranstaltung bringt uns seit Jahren gute Kontakte: nicht nur von Kunden und Kollegen aus der Industrie, sondern vor allem auch von jungen Talenten, die sich auf dem Seminar über ihre Karrieremöglichkeiten informieren", so Dr. Helfried Gschaider, der seit vielen Jahren die Teilnahme am Seminar und der Ausstellung für Binder+Co betreut.

Binder+Co
Fotowettbewerb

Hiermit möchten wir Ihnen die
Beiträge des 2017 erstmals
durchgeführten Binder+Co
Fotowettbewerbs präsentieren.

WEITERLESEN
Mit dem Ziel, die harmonische Einbindung von Anlagentechnik in das räumlich Umfeld abzubilden, fand von Jänner bis September 2017 der erste Binder+Co Fotowettbewerb statt. Zur Teilnahme berechtigt waren alle Binder+Co KundInnen aus der Glas-, Kies-, Sand- und/oder Natursteinindustrie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Ausschreibung fand sehr guten Anklang und bescherte uns zahlreiche Einsendungen zu folgenden drei Mottos:
  • 24/7 – Die Binder+Co Maschine rund um die Uhr im Einsatz
  • Mein schönstes Platzerl – Natur und Technik durch bewusstes, nachhaltiges Handeln im Einklang
  • Work.Life – Die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine im 21. Jahrhundert
Eindeutiger Sieger des diesjährigen Fotowettbewerbs ist der Tiroler Markus Scheiber (Gebrüder Scheiber GmbH) mit seinem Foto „Umbau unserer Nasssiebanlage“, in welchem er die herbstliche Stimmung in und rund um die Anlage festgehalten hat. Nach Ansicht der Jury überzeugte das Motiv durch Schlichtheit und Fokus auf das Wesentliche, zeigte jedoch auch gleichzeitig den Umfang und die Größe einer Nasssiebanlage. Der Wettbewerbssieger erhielt nicht nur ein Preisgeld von 1.500 Euro sondern wurde zur Urkundenüberreichung und einer Unternehmensführung nach Gleisdorf eingeladen.

In einem Kopf-an-Kopf-Rennen nach Punkten kürte die Jury auch einen zweiten und dritten Platz, die Marc Klein (Johann Düro GmbH & Co KG) mit seiner Einreichung „Binder+Co an der Saar“ und Herbert Fleischmann mit „Binder+Co Bivitec im Iran“ (AKW Apparate & Verfahren GmbH, Jam Silica) für sich entscheiden konnten.

Wir gratulieren den Gewinnern herzlich und bedanken uns für die Teilnahme!

1. Platz: "Umbau unserer Nasssiebanlage"

Gebrüder Scheiber GmbH
Österreich

2. Platz: "Binder+Co an der Saar"

Johann Düro GmbH & Co KG
Deutschland

3. Platz: "Binder+Co Bivitec im Iran"

AKW Apparate & Verfahren GmbH
Jam Silica
Iran
 
















Binder+Co auf der
ECOMONDO 2017


Die 21. ECOMONDO in Rimini ist nach
vier erfolg- und ereignisreichen Tagen
zu Ende gegangen. Auf dem Binder+Co
Messestand wurden viele interessante
und konstruktive Fachgespräche geführt,
die einen beidseitigen Mehrwert – für uns
und unsere Kunden – bieten und nun den
Grundstein für eine zukünftige erfolgreiche
Zusammenarbeit legen.

Binder+Co auf der
POWTECH 2017


Ihr Besuch hat einen wertvollen
Beitrag zum erfolgreichen
Abschluss dieser Messe geliefert:
Dank Ihren Ideen, Problemstellungen
und Anwendungsfällen machen wir
uns voller Energie wieder an die
Arbeit – und freuen uns auf ein
Wiedersehen auf der nächsten
POWTECH 2019!

Binder+Co auf der
PERUMIN 2017


Die PERUMIN 2017 in Arequipa war
unser Auftakt auf dem
südamerikanischen Markt und der
erste gemeinsame Auftritt mit unserem
peruanischen Partner PROIGUS.

Binder+Co auf der
CONEXPO 2017


Binder+Co nahm dieses Jahr
erstmals an der Conexpo in
Las Vegas teil.

WEITERLESEN
Binder+Co Aufbereitung für die Rohstoff- und Recyclingindustrie. Die im letzten Jahr gegründetenVertriebsniederlassung in Denver, Colorado, nützte die Messe als optimale Gelegenheit zum Eintrittin den US-Sortiermarkt. Binder+Co ist nun näher beim Kunden und bietet mit MINEXX maßgeschneiderte Sortierlösungen in state-of-the-art Technologie. Wir bedanken uns in der Zwischenzeit für Ihren Besuch und freuen uns auf die nächste Conexpo!